Loading...

Flexibler Aufstellungspool

Flexibler Aufstellungspool 2018-08-28T14:25:29+00:00

Project Description

„Das Notwendige erkennen ‐ das Unmögliche zulassen“

(aktuell nicht im Angebot!)

Herzliche Einladung zum „flexiblen Aufstellungspool“

Kennen Sie das auch? Es bewegt sich ein „Thema“ (Beziehung, Beruf, Kinder, Alltag etc.) in Ihrem Kopf, es wiederholt sich, dreht und wendet sich … nur der nächste Schritt, der ist einfach nicht greifbar.

Wollen Sie darüber wieder Klarheit bekommen, Ihren Standpunkt dazu finden sowie mögliche Optionen dafür abchecken, um neue Perspektiven zu gewinnen?

Wir eröffnen Ihnen diesen Raum. Mit Hilfe des eigenen Körpers verdeutlichen wir unser Verbundensein mit der “Welt“: mit Menschen, Ereignissen, Lebensthemen, bewussten und unbewussten Aspekten von uns selbst. Festgefahrene, zumeist verborgene Muster und Bindungen werden spürbar, hörbar und sichtbar. So erfahren wir unmittelbar, was zu Lösungen beitragen kann, was uns stärkt und unterstützt für eine erfüllende oder klärende Beziehung oder was uns im Beruf und im Alltag dienlich ist. Dieser Erfahrungsraum ist offen für alle Interessierten, ohne Vorkenntnisse.

Wir rufen dazu eine moderne zeitgemäße Form ins Leben – den „flexiblen Aufstellungspool“!

Organisatorisches: 

Ort: Welten verbinden, 9020 Klagenfurt, Lexergasse 6

Zeit: Nach Absprache (wird aktuell nicht angeboten); max. zwei Aufstellungen pro Treffen

AufstellungsleiterInnen: 

Jaritz Roland: Dipl. Systemischer Ehe – Familien – Lebensberater, Dipl. Supervisor und Coach, Organisationsaufsteller, Tel: 0664/20 52 685

Einspieler-Kraxner Sonja MMag.: Klinische Psychologin, Psychotherapeutin, systemische Organisationsberaterin,
Tel: 0676/877 27 507

Kosten:

für ThemeneinbringerInnen: 80 €

für RepräsentantInnen: keine

Unsere Idee:

Ein flexibler Aufstellungspool. Wer den Wunsch hat, ein Thema, eine Fragestellung aufzustellen oder als RepräsentantIn dabei zu sein, setzt sich mit den ReferentInnen in Verbindung. Es wird ein Termin vereinbart und allen Interessierten bekannt gegeben. Bei ausreichender Anmeldezahl findet die Veranstaltung  für diesen einen Termin statt.  Die RepräsentantInnen bleiben automatisch im Infopool.  Es wird gebeten, dass man zumindest einmal als Gast vorab dabei war, bevor man selbst ein Thema  zum Aufstellen einbringt. Nachfolgend  bitten wir  noch einen weiteren Termin als RepräsentantIn dabei zu sein um den Fluss an RepräsentantInnen aufrecht zu erhalten. Wenn Interesse besteht, kann sich daraus auch eine verbindliche Gruppe entwickeln.

Sinn – Zweck – Nutzen von Aufstellungen:

Dies ist nur eine Kurzerklärung zum Thema Aufstellungen um einen Überblick zu bekommen!

Aufstellungen helfen, zu fühlen, zu spüren um daraus Klarheit und Orientierung zu bekommen.

Aufstellungen an sich sind nichts Ungewöhnliches. Wir alle sitzen zum Beispiel am Mittagstisch an gewissen Positionen – jedes Mal an der gleichen Stelle oder wir wechseln den Platz – das ist eine Art „natürliche Aufstellung“. Mit unserer Position am Tisch drücken wir etwas aus – bewusst oder unbewusst. Wie sich die großen Firmen am Markt positionieren- also aufstellen – sagt ebenfalls etwas über diese aus. Wir sind also von „Aufstellungen“ umgeben.

Bei einem Aufstellungssetting gibt es eine/n „ThemeneinbringerIn“, eine/n AufstellungsleiterIn und eben die „RepräsentantenInnen“, die einen Aspekt einer Sache/Person darstellen. Sie spielen dabei keine Rolle, sondern geben nur wieder, was sie fühlen, spüren oder denken.

Vorgangsweise:

Zunächst wird mit der/m „ThemeneinbringerIn“ die Fragestellung und die Erwartung bezüglich einer Aufstellung geklärt. Dann werden „RepräsentantenInnen“ durch die „ThemeneinbringerIn“ im Raum positioniert und anschließend von der/m „AufstellungsleiterIn“ befragt. Ziel ist es, von einer „Startposition“ einer konkreten Situation ausgehend, die meist mit innerlichen negativen Spannungen zusammenhängt, ein „neues Lösungsbild“ zu entwickeln. Die aufgestellten  „RepräsentantenInnen“ werden dabei als Informationsquelle genutzt. Aufstellen kann man alles: Entscheidungsoptionen; konkrete Ziele, innere Ambivalenzen; konkrete Personen, mit denen man in Spannungen lebt, etc.

Der Fokus dieses „flexiblen Aufstellungspools“ ist nicht ausschließlich die Familienaufstellung, sie kann sich aber thematisch ebenso ergeben.

Wir ermöglichen das Aufstellen von unterschiedlichsten Systemen:

  • Ressourcenaufstellung
  • Ich – Selbst – Aufstellung
  • Tetralemma Aufstellung (Entscheidungsaufstellung)
  • Aufstellen von Familiensystemen
  • Problemlöse-Aufstellung
  • Aufstellung von Organisationen und beruflichen Systemen
  • Zielfokussierungsaufstellung
  • Aufstellung von Glaubenspolaritäten
  • Ganzheitsaufstellung
  • Herzenswunschaufstellung
  • Die Wurzeln meines Lebens – Aufstellung
  • Kairos – Chronos Aufstellung
  • Geld – Erfolg Aufstellung

Welchen Nutzen hat die/der Themen-einbringerIn?

  1. Etwas von „außen“ wahrzunehmen erhöht das Verstehen von Zusammenhängen
  2. die eigene Erkenntnis und Klarheit steigt
  3. Orientierung entsteht
  4. Lösungsansätze werden sichtbar

Welchen Nutzen hat die/der RepräsentantIn von Aufstellungen?

  1. Kennenlernen von Aufstellungen
  2. Persönliche Themen werden sichtbar
  3. Verschiedene Gefühle können während der Repräsentanz wahrgenommen werden